Technical Analysis

Technische Analyse

Technische Analysen basieren auf der Prämisse, dass die historischen Kursaktivitäten eines Assets benutzt werden können, um zukünftige Preisaktionen eines Assets vorhersagen zu können. Da Forex ein sehr großes Handelsvolumen innerhalb von 24 Stunden hat, ist es der perfekte Markt für technische Analysen. Das inbegriffene Datenvolumen erhöht die statistische Aussagekraft der Kursaktivität, was die Vorhersage, basierend auf technischen Analysen, präziser macht.

Die Kursaktivität ist in den technischen Analysen visuell in einer Tabelle dargestellt. Händler benutzen verschiedene Instrumente, wie Trend Erkennungen und mathematisch abgeleitete Indikatoren, um zukünftige Kurs- und Preisbewegungen vorherzusagen.

Obwohl man oft den Forex Markt als den perfekten Markt für technische Analysen bezeichnet, sollte beachtet werden, dass dieselben Werkzeuge und Indikatoren auch für andere Märkte benutzt werden können. Es existieren hunderte Bücher über die Einzelheiten von technischen Analysen, da diese für den Aktienmarkt, Rohstoffmarkt und Währungen angewendet werden können. Wir konzentrieren uns hier jedoch nur auf den Währungs- und Forex Markt.

Der Markt ist immer auf dem Laufenden

Wegen der enormen Anzahl an Händler die am Devisenmarkt teilnehmen, darunter immense Banken und Hedgefonds, gibt es so gut wie keine Unbeständigkeit die man ausnutzen könnte. Jede Unbeständigkeit wird normalerweise innerhalb von Sekunden korrigiert, da die Märkte heutzutage konstant von einer Computer Software gescannt werden und bereits die kleinste Unbeständigkeit korrigiert.

Die Tatsache, dass alle bekannten Informationen bereits im Devisenmarkt inkludiert sind, macht diesen so attraktiv für technische Analysen. Und die Tatsache, dass es so gut wie keine Unbeständigkeiten im Forex Markt gibt bedeutet, dass die Händler sich auf die Kapitalabwanderung und markt Trends konzentrieren können; und genau für die Aufdeckung dieser zwei Dinge sind die technischen Analysen speziell geeignet.

Ist es nur ein Trend?

Die Hauptaufgabe vieler technischen Indikatoren festzustellen ob ein Währungspaar im Trend liegt, ob es sich also konsequent in eine oder in die andere Richtung bewegt oder ob es sich seitwärts bewegt. Dies macht man normalerweise, indem man eine Trendlinie zeichnet, die wichtige historische Preispunkte verbindet. Diese Punkte sind sehr wichtig, da sie angeben wo ein Preis nicht mehr höher oder tiefer steigen, bzw. fallen konnte. Techniker nennen diese Bereiche Widerstandlinie oder Stützung und sie werden benutzt um zu ermitteln, wann ein Trend beginnt, wann er andauert und wann wohlmöglich endet.

Wenn man einen Trend sucht, so sind es meisten die grossen Währungspaare wie der EUR/USD und der USD/JPY die in der Vergangenheit die grösste Tendenz zu Trends gezeigt haben. Händler können diese Information nutzen um Strategien zu bilden, die die natürlichen Tendenzen der Währungspaare nutzen.

Technische Indikatoren

Es existieren im wahrsten Sinne des Wortes dutzende, wenn nicht hunderte von Indikatoren, die man zusammen mit Widerstandslinien und Stützungen nutzt um zukünftige Richtungen von Währungspaaren zu ermitteln. Das Erlernen des Gebrauchs jedes einzelnen Kennzeichens benötigt jedoch Lektion oder ein ganzes Buch für sich selbst und überschreitet den Umfang dieses einführenden Artikels. Wenn Sie mehr über technische Indikatoren lernen möchten, raten wir Ihnen an unseren Forex Tutorien teilzunehmen oder/und unser Forex e- Book zu lesen.